Taxi Hamburg

Wie anstrengend…

On März 27, 2009, in Tagschicht, by C.L.

Weit nach Mitternacht rolle ich an die Shell Tankstelle in der Max Brauer Allee. Sofort umlagern 3 Jugendliche meinen Wagen.
„Kannst du uns fahren ?“
„Ich wollte jetzt erst mal tanken und außerdem fahren doch alle 10 Sekunden freie Taxen hier längs.“
„Die nehmen uns aber nicht mit, wir stehen hier schon seit 15 Minuten.“
Ich gucke mich kurz um. Eine Horde , insgesamt 8 Leute, alle mit randvollen Plastikbechern bewaffnet. Einer hält eine Flasche Havanna Club in der Hand.
Ich grinse und sage : „Da könnt ihr mal sehen was ihr für einen Eindruck macht.“

Kurzes Schweigen. Einer der Jungs tritt an mich heran und sagt : „Wir würden halt gerne mit dir fahre, Keule.“
„Mensch Leute, auf solche nervigen Kindergarten Sprüche hab ich gerade noch gewartet.“
Ein Mädel tritt vor und fragt : „Willst du denn gar kein Geld verdienen ?“
„Wo soll es denn hingehen ?“
„Wir wollen zum Kiez.“
„Was hat denn eine Fahrt für 5 € mit Geld verdienen zu tun ?“

Kurzes Schweigen, dann setzt der grinsende Typ mit der Flasche nach : „Du kennst bestimmt meinen Vater. Der heißt YX und hat eine Werkstatt in Stellingen. Meinen Vater kennt eigentlich jeder Taxifahrer.“
„Ja den kenne ich, der hat mich schon dreimal bei Reparaturen beschissen. Du bist also sein Sohn. Dich und deine Leute fahre ich ganz sicher nicht.“

Ende der Diskussion. Ich zahle und fahre nach Hause. Bierchen und dann ab ins Bett.

C.L.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to LinkedIn Post to MySpace

 

Schreibe einen Kommentar