Taxi Hamburg

Was ist bloss mit den Mädels los ?

On April 13, 2009, in Tagschicht, by C.L.

Frauen sind nicht nur Freundin, Ehefrau oder Geliebte, sondern auch (oh Wunder) manchmal Taxikunden. Recht lange war ich der Meinung ich käme mit Frauen im Taxi besser klar, als mit Männern. In letzter Zeit habe ich das Gefühl die eine oder andere Göre, die ich manchmal am Wochenende nach Mitternacht im Taxi neben oder hinter mir erdulden muss, lebt nicht auf demselben Planeten wie ich.

Letzten Freitag durfte ich einmal mehr so ein Gespräch belauschen, als zwei Mädels mit Knackpo und ein lalliger Typ mit mir gefahren sind. Immer wieder höre ich dabei raus, dass die Damen ihr Wochenende offenbar ohne einen einzigen Cent in der Tasche gestalten können. Die Cocktails im Sausalitos hat irgendein Typ bezahlt, die Taxifahrt löhnt natürlich der junge Mann rechts von mir und bei der China Lounge steht man hoffentlich auf der Gästeliste. Obwohl sich die Mädels nicht am Fahrpreis beteiligen wird trotzdem noch ein bisschen genölt. So muss ich mir anhören die Musik (Gitarren Rock) wäre Mist und im Taxi nicht rauchen zu dürfen sei spießig.

Oder ich lerne neue Vokabeln, wie z.B. „Wissen Sie meine Freundin ist `ne ritch bitch.“ Hätte ich mir denken können, die Fahrt startete im Woldsenweg im beschaulichen Eppendorf.
Natürlich muss man zu dritt auf dem kurzen Weg in die Schanze rüber noch schnell eine Flasche Prosecco platt machen.

Zuletzt enterte eine leichtbekleidete Tennagerin auf`m Kiez meine Droschke und wollte nach Rissen. Meine Erfahrung deutete an, die Kundin könnte blank sein und so fragte ich, ob sie Geld hätte und es mir kurz zeigen könne. Frauen ohne Jacke und ohne Handtasche sind eben verdächtig. Daraufhin hieß es ich solle mich mal nicht so haben, sie würde sich meine Kontonummer notieren und ganz bestimmt überweisen. Selbstverständlich war diese Fahrt bereits nach 50 Metern beendet. Warum das so war hat die „ritch bitch“ nach 10 Sekt auf Eis und einer Nase Koks überhaupt nicht verstehen können.

C.L.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to LinkedIn Post to MySpace

 

Schreibe einen Kommentar