Taxi Hamburg

…und sonst so ?

On November 15, 2009, in Aktuell, Tagschicht, by C.L.

Die Woche über ist eigentlich nicht wirklich was spannendes passiert. Mittwoch musste ich etwas früher als sonst zu Hause sein, weil der Kindergarten unserer Tochter zum Laterne laufen eingeladen hatte. An der Fußgängerampel Max Brauer Allee haben wir kurzfristig den Verkehr aufgehalten, damit wenigstens 20 der insgesamt 40 Personen die Straße passieren können. Prompt sah ein Taxifahrer von 6×6 sich genötigt auszusteigen und rumzumaulen. Und das obwohl er Kunden im Wagen hatte und somit nur einen Augenblick am Geld verdienen gehindert wurde. So war denn auch der Taxifahrer kurz noch Thema auf dem Weg in den Wohlerspark. Der Kollege war mit seinem Verhalten wieder einmal keine Zierde für das Gewerbe in Hamburg. Wenn das Herr Kruse wüsste….

Nicht so schön war eine Fahrt mit einer ziemlich arroganten Eppendorfer Tussi Richtung Stellingen. Es wurde ungefragt mit dem Handy telefoniert, am Fahrziel musste es unbedingt die Kreditkarte sein, Trinkgeld wurde komplett vergessen und zum Aussteigen hieß es nicht einmal auf Wiedersehen. Ich kann Kunden, die denken der Taxifahrer wäre irgendein mechanisches Teil des Taxis, langsam nicht mehr sehen. Wertschätzung erfahre ich in meinem Job höchst selten, das ist schon frustrierend.

Dann war da noch der Texaner, der mit seiner Frau und seinen halben Liter Becks nachmittags in meinen Wagen gefallen ist. Hamburg ist great, hieß es da trotz 6 Grad und Nieselregen. Man kann sich den November offenbar auch schön trinken. Great fand er es bestimmt auch, das wir für nur 5,80 € zum Rathaus gefahren sind. Nicht so great fand ich es, das ein Ami 20 Cent Tip gibt.

Und zuletzt habe ich noch eine Diskussion darüber geführt, wann denn das Geschäft als gut zu bezeichnen ist. So erzählte ich einem Kollegen ich hätte in den letzten drei Stunden 39 € Umsatz gemacht. Also 13 € Umsatz die Stunde oder 6 € Verdienst. Das fand er gut. Ein anderer Kollege findet das Taxifahren in Hamburg auch ganz gut. Er arbeitet 7 Tage die Woche und hat keine private Altersvorsorge. Aber insgesamt ist doch alles ganz gut, oder ?? Und ein Hansa Kollege sagte mir 2009 hätte er 10% Umsatzrückgang. Das fand er gar nicht gut und ist wie ich der Meinung um diesen Einbruch wieder aufzuholen werden wir Jahre brauchen.

Gruß C.L.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to LinkedIn Post to MySpace

 

Schreibe einen Kommentar